Alle Beiträge mit dem Schlagwort "Bauernkrieg"

Das Bild zeigt das Cover des Flyers zur Ausstellung "Deutscher Orden und Bauernkrieg".

Tagung – Deutscher Orden und Bauernkrieg

Vom 10. bis zum 13. Juli findet unsere diesjährige Tagung zum Thema „Der Deutsche Orden im Bauernkrieg“ in Würzburg statt. Gleichzeitig wollen wir das zehnjährige Jubiläum der Forschungsstelle begehen. Es gibt aktuell noch wenige freie Plätze, bei Interesse könnt ihr euch gerne noch anmelden, mit einer Mail an deutscher-orden@uni-wuerzburg.de.

Das Bild zeigt eine Außenansicht des Deutschordensmuseums in Mergentheim.

Der Deutsche Orden in seinen Regionen – Ballei Franken: Mergentheim

Im heutigen Post geht es um die Kommende Mergentheim. Die Gründung einer Niederlassung in Mergentheim wurde durch die Herren von Hohenlohe ermöglicht, die dem Orden schon früh beitraten und ihm im Jahr 1219 verschiedene Besitztümer in und um Mergentheim schenkten. Die Geschichte der Kommende war in den Folgejahren eng mit der der Herren von Hohenlohe… Weiterlesen

Das Bild zeigt die Stadt Kaysersberg von der Burg aus. Man kann gut die Lage der ehemaligen Reichsstadt am Fuße der Vogesen erkennen.

Die Kommende Kaysersberg im Elsass

Auf der im vergangenen Post erwähnten Exkursion zur „Mittelalterlichen Klosterreform und zum französisch-englischen Thronkonflikt“ besuchte die Gruppe neben Metz in Lothringen auch die ehemalige Reichsstadt Kaysersberg im Elsass. In der malerischen Geburtsstadt Albert Schweitzers erhielt der Deutsche Orden seit spätestens 1295 Besitzungen. Die Kommende Kaysersberg war eine der spätesten und kleinsten Kommenden der Deutschordensballei Elsass-Burgund,… Weiterlesen

Das Bild zeigt das Kommendengebäude in Schlanders.

Die Deutschordenskommende Schlanders

Bereits wenige Jahre nach der eigentlichen Ordensgründung im Heiligen Land gelangte 1202 der Deutsche Orden mittels einer großzügigen Schenkung in Besitz und Rechte, welche die Grundlage für die spätere Ballei „An der Etsch und im Gebirge“ bildeten. Dieser gehörten die Kommenden Bozen, Lengmoos, Schlanders, Sterzing und Trient an. Doch erst viele Jahre später, 1235, übertrug… Weiterlesen

Auf dem Bild sieht man die Deutschhauskirche in Würzburg.

Deutschhauskirche in Würzburg

Spuren des Deutschen Ordens lassen sich auch in Würzburg finden. Heute werfen wir einen Blick auf die Deutschhauskirche. Am 19. November 1219 schenkte der Würzburger Bischof Otto von Lobdeburg dem noch jungen Orden den ehemaligen Königshof in Würzburg. Hier feierte 1156 Friedrich Barbarossa womöglich seine Hochzeit mit Beatrix von Burgund. 1220 stimmte Papst Honorius III…. Weiterlesen